Fernausbildung zum Schamanen?

Hier können Links zu anderen Shamanischen Seiten gepostet werden.
Benutzeravatar
Morgenstern
Seelenflieger
Beiträge: 2413
Registriert: 05.06.2005, 02:00
Wohnort: nördliches NRW
Kontaktdaten:

Fernausbildung zum Schamanen?

Beitragvon Morgenstern » 28.05.2007, 12:06

Fernstudium

was haltet ihr denn davon?

lg Iffi
ICH BIN - nicht mehr und nicht weniger.https://morgensternspirit.wordpress.com/

Benutzeravatar
Morgenstern
Seelenflieger
Beiträge: 2413
Registriert: 05.06.2005, 02:00
Wohnort: nördliches NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Morgenstern » 28.05.2007, 12:17

noch eine Schamanenschule
http://www.shamanic-healing.de/index.htm

und von ihr ausgebildete Schamanen

http://www.schamanen.at/
http://www.kondorschamanin.at/


Kennt ihr auch noch anderen "Schulen" außer der FSS
und Paracelsus?
ICH BIN - nicht mehr und nicht weniger.https://morgensternspirit.wordpress.com/

Sue

Beitragvon Sue » 28.05.2007, 13:18

Liebe Iffi,

mir fällt es schwer diese "Schulungen" zu be-werten, mich dazu zu äussern weil ich zu wenig über die Personen und ihre Arbeitsweisen weiß.
Letztendlich denke ich so darüber:
In anderen Kulturen gibt es Altschamanen die dazu befähigt sind andere Menschen zum "Schamanen" zu machen. Diese Menschen sind dann dazu berufen und werden durch -die Alten- initiiert.
Letztendlich aber denke ich das es in einem drin steckt oder nicht. Ich bin von niemandem zur Geistheilerin/Schamanin -gemacht- worden aber ein Mandan wieß mich vor langer Zeit darauf hin dass ich jene Fähigkeiten in mir trage. Desweiten habe ich viel von meiner Oma in die Wiege gelegt bekommen was ich heute in der Geistheilung anwende.
Nun gut, jetzt kommt es darauf an was man mit seinen Fähigkeiten/Gaben anstellt.
Sicherlich kann man Workshops besuchen um tiefer in diese Materie einzusteigen, sich zu bilden aber das macht niemanden zum "Schamanen/Geistheiler". Dennoch finde ich diese Workshops wichtig und gut um sich innerlich ausweiten zu können.
Von daher denke ich das schamanische Workshops gut sind. Bei einer Ausbildung zum "Schamanen" wäre ich skeptisch. Erst recht bei einer Fernausbildung. Davon halte ich garnichts ! Wenn, dann würde ich mir den Weg in den Regenwald oder nach Nordamerika machen um mich initiieren zu lassen. Doch dort wird nicht -jeder- zum Schamanen gemacht. Es sind Menschen die die Gabe des Heilens bereits in sich tragen.

LG Sue

Gast

Beitragvon Gast » 28.05.2007, 13:50

liebe Iffi,

meiner ansicht nach können wir uns sehr viel theoretisches wissen aneignen,
doch dieses wissen nützt relativ wenig,
wenn es im aussen ohne weisheit angewandt wird.

auch hier gilt für mich,
dass der weg nur über die eigenen heilung erfolgen kann,
dass das eigenen herz mit dabei sein muss

ich halte relativ wenig davon
nach ein paar wochenendkursen
zum schamanen eingeweiht zu werden,
da kommen für mich die sogenannten plastikschamanen her.

ist für mich ähnlich wie leute nach der ersten reiki-einweihung,
die jeden mit handauflegen und reiki beglücken wollen,
obwohl sie selbst noch relativ wenig ahnung haben.

ich stimme Sue da bei,
es ist in uns vorhanden, dieses uralte wissen
und es heisst
dieses innere wissen wieder hervorzuholen
um es nutzbringend anzuwenden,
zuerst bei sich selbst, und dann bei anderen.

nach dem motto
ich heile ich selbst, werde immer heiler und heiler,
und irgendwann bin ich Heiler

Herzgruss
Günther

Benutzeravatar
Jay
Seelenflieger
Beiträge: 2595
Registriert: 20.11.2006, 02:00
Kontaktdaten:

Beitragvon Jay » 28.05.2007, 16:08

Hallo Ihr Lieben,

ist es nicht so, dass die Ausbildung bei den eigenen Spirits das Allerwichtigste ist?
Jemand Kompetentes im Außen kann dann vielleicht noch bestätigen, muss aber nicht.

Liebe Grüße
Judith
"... und dann braucht man ja auch noch Zeit, um einfach nur vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)

Benutzeravatar
Eliphaz
Seelenflieger
Beiträge: 2452
Registriert: 15.06.2005, 02:00
Wohnort: Lübbecke
Kontaktdaten:

Beitragvon Eliphaz » 28.05.2007, 20:00

Jay hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

ist es nicht so, dass die Ausbildung bei den eigenen Spirits das Allerwichtigste ist?
Jemand Kompetentes im Außen kann dann vielleicht noch bestätigen, muss aber nicht.

Liebe Grüße
Judith


J A !!!!

Dem stimme ich voll zu Jay...

*smile*
Eli ;-)
[align=center]"Wenn der Sturm durch Deine Äste fegt, brauchst Du starke Wurzeln!"
http://eliphaz.de/[/align]

Sonja

Beitragvon Sonja » 29.05.2007, 15:38

danke jay.
meine rede...

majun

Peter

Beitragvon Peter » 29.05.2007, 21:42

Jay hat geschrieben: Jemand Kompetentes im Außen kann dann vielleicht noch bestätigen, muss aber nicht.


Solange ihr im Aussen sucht, findet ihr nicht. :wink:

Die wahren Lehrer begegnen einem im Alltag, meist da wo man es nicht vermutet.


Zurück zu „Andere Seiten zum Thema“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste