gegen den krieg!

Hier können Links zu anderen Shamanischen Seiten gepostet werden.
Sonja

Beitragvon Sonja » 16.11.2006, 14:23

Liebe Freunde,

Ich habe gerade im Internet zum Ende des Irakkriegs aufgerufen. Vielleicht interessierst du dich auch dafür.

Von Ceasefire Campaign:

Liebe Freunde,

Diesen Monat hat das amerikanische Volk mit überwältigender Mehrheit seine Ablehnung gegenüber Bushs Irakkrieg deutlich gemacht. Am Tag nach der Wahl reichte der wichtigste Architekt des Krieges, Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, seinen Rücktritt ein. Ein neuer politischer Wind fegt durch die USA. Nun wird die US-geführte Koalition im Irak vielleicht endlich einsehen, dass sie den Krieg nicht gewinnen kann und dass ihr die Legitimation fehlt, dem Land ohne weitere Hilfe von Seiten der internationalen Gemeinschaft Stabilität und Frieden zu bringen.

Der Kongress ist frisch gewählt, der Präsident ist endlich in Zuhörlaune. Jetzt bietet sich uns die einzigartige Chance, durch einen öffentlichen Aufschrei die Richtung dieses verheerenden Krieges zu ändern. Jetzt ist die Zeit zum Handeln!

Um diese Chance zu nutzen, werden wir in amerikanischen und britischen Zeitungen Anzeigen mit einer neuen globalen Petition schalten. Darin fordern wir die Koalition auf, eine größere Rolle für die internationale Gemeinschaft und den schrittweisen Abzug der Truppen aus dem Irak zu akzeptieren.

Wir werden die Anzahl der abgegebenen Unterschriften veröffentlichen. Deswegen müssen SO VIELE LEUTE WIE MÖGLICH innerhalb der nächsten 48 Stunden die Petition unterschreiben. Bitte benachrichtigt eure Freunde und Familie und unterschreibt hier:

<A href="http://www.CeasefireCampaign.org/index.php?id=6" target=_blank>www.CeasefireCampaign.org/index.php?id=6</A>

Dies ist unsere Chance, die Koalitionsregierungen den globalen öffentlichen Druck spüren zu lassen, damit sie ihren Krieg im Irak überdenken. Wir wollen erreichen, dass sie eine wichtigere Rolle für die internationale Gemeinschaft und den Truppenabzug akzeptieren.

Wir wissen, warum wir dringend handeln müssen. Eine schockierende Studie der Johns-Hopkins-Universität zeigt, dass im Irak schon hundertausende unschuldige Zivilisten umgekommen sind ? mehr, als irgendjemand geglaubt hätte. Experten warnen, dass es im Bürgerkrieg bald kein Zurück mehr geben wird. Für Zivilisten war der Oktober der bisher tödlichste Monat. Todesschwadronen ziehen von Haus zu Haus. Das Morden könnte den Irak neben Darfur zu einer der größten humanitären Katastrophen unseres noch jungen Jahrhunderts machen. Wir dürfen das nicht zulassen! Wenn wir diese Woche schnell handeln, kann jede(r) von uns helfen, das Töten zu beenden.

Wir können unser Ziel für diese Kampagne erreichen, indem wir die Botschaft verbreiten. Bitte leite diese E-Mail an so viele Freunde und Familienmitglieder wie möglich weiter. Handele jetzt. Stimme in diesen dringenden Aufruf mit ein:

<A href="http://www.CeasefireCampaign.org/index.php?id=6" target=_blank>www.CeasefireCampaign.org/index.php?id=6</A>

Dies könnte unsere letzte Chance auf Frieden sein. Lasst sie uns ergreifen!

Wir geben die Hoffnung nicht auf.

Ricken, Ben, Rachel, Paul, Tom, Amparo und das Ceasefire-Campaign-Team

Gast

Beitragvon Gast » 16.11.2006, 15:20

Wo wir gerade beim Thema Bush sind,
das hier ist gerade bei Yahoo in den Nachrichten:

(Copy+Paste, ohne eigene Wertung)

Bogor (AP) Gegen den bevorstehenden Besuch von US-Präsident George W. Bush in Indonesien hat ein Mann jetzt auch magische Kräfte beschworen. Ki Gendeng Pamungkas trank ein Gemisch aus Tierblut mit Kräutern und schmierte sich damit auch das Gesicht ein. Das Ritual werde dazu führen, dass die Personenschützer des US-Präsidenten in Trance fielen und glaubten, dass Bush Ziel eines Angriffs sei, versicherte Pamungkas. Das werde zu einem Chaos führen.
Er hat keinerlei Zweifel am Erfolg seiner Verwünschungen: ?Heute ist der Teufel in mir?, erläuterte Pamungkas bei der Durchführung seines Rituals, bei dem er einer Ziege den Hals durchschnitt und deren Blut mit dem einer kleinen Schlange und einer schwarzen Krähe vermischte. Bush wird am kommenden Montag im Rahmen seiner Asien-Reise in Indonesien erwartet, wo er wegen der Militäraktion im Irak und Afghanistan äußerst unbeliebt ist. Islamische und nationalistische Gruppen haben gegen seinen Besuch protestiert.
Der Magier wies den Vorwurf des Antiamerikanismus weit von sich: ?Ich hasse keine Amerikaner, aber ich mag Bush nicht?, begründete Pamungkas seine ungewöhnliche Protestaktion.

Sue

Beitragvon Sue » 17.11.2006, 02:10

Du sprichst mir aus der Seele Stiuri.

Gast

Beitragvon Gast » 17.11.2006, 09:01

Nun, diese Aufrufe erscheinen und werden immer
wieder erscheinen, solange es interessant ist,
E-mail-Adressen zu sammeln. Ich will jetzt speziell
dieser Gruppe nichts unterstellen, aber bei 90% dieser
Unterschriftslisten im WWW geht es um nix anderes.

Die Yahoo-Nachricht habe ich direkt nach diesem Aufruf
gelesen, und fand sie einfach lesenswert, wobei
ich bewusst die reine Nachricht getippt habe.

Was das Energie senden betrifft, wann immer Du dich
mit Frieden beschäftigst, wirst Du auch immer auf
die Frage des warum der Kriege und der Konflikte
kommen. Weil Frieden definiert sich doch durch
die Tatsache, nicht-Krieg zu sein. Ist wie mit
Dunkelheit, die ist auch nur durch nicht-Licht
erklärbar... Und glaube mir, die Leute, die in
den vielen Kriegsgebieten dieser Welt leben, haben
sicher ihre Energien nicht dem Krieg geschenkt oder
ihn unbewusst oder heimlich herbeigesehnt.
Wir haben da in Europa zur Zeit nur einfach ein
Riesenglück.

Gast

Beitragvon Gast » 17.11.2006, 10:38

Hmm, dann würde ich also nach Deiner Theorie
den Frieden fördern, wenn ich nicht-Frieden
verbreite??? Also es nur andersrum benenne??

Tut mir sorry, aber das übersteigt einfach
meine Denke. Und was die Sache mit der Dunkelheit
betrifft, dann sollte es ja möglich sein, eine
Art Dunkelschalter im Zimmer zu haben, direkt
neben dem Lichtschalter, und keine Fensterläden...
Sicher, das gegenargument ist, wir haben das nur
noch nicht gefunden, weil wir die Dunkelheit nicht
akzeptieren, aber solange sehe ich es einfach,
(oder eher nicht, weil ja dunkel<IMG src="img/icon7.gif"> ) als abwesenheit von Licht.

Nun, und die Harmoniegeschichte, also ich sehe mich
da eher in der Tradition der "grauen" Orden, eher
der Ordnung als dem Chaos zugehörig, aber immer mit
der Tatsache im Hinterkopf, das reine Ordnung auch
stillstand bedeutet, und das Ende aller Zeit.
Allerdings glaube ich nicht, das es unbedingt gut
ist so zu tun, als wäre es eine wichtige Erfahrung
für eine Seele, zu erleben wie ihr Wirtskörper
zerfetzt wird, nur weil man in der falschen Bäckerei
gearbeitet hat. Gegen solche Dinge sollte man
ruhig im Rahmen der persönlichen Lebenseinstellung
und möglichkeiten aktiv was tun.
Egal, ob es jetzt um solche extremen Dinge geht,
oder um jemand, der einfach nur gegen irgendwelche
kleinen Ungerechtigeiten im Alltag angeht. Durch
ignorieren löst man zumindest in meinem Weltbild
keine Probleme. Und wenn jemand meine Hilfe sucht,
sage ich ihm garantiert nicht, er kann mir alles
erzählen, aber ich helfe ihm nicht, weil seine
Seele ja die Erfahrung der hilflosigkeit braucht.
Genausowenig, wie ich ihm alles abnehme und nur
darauf warte, das er mich dann irgendwann ruft, um
ihm die Schuhe anzuziehen... Der Ausgleich ist für
mich das Ziel, um das wir ständig pendeln, weil
wenn es erreicht würde, wäre es ja wieder Stillstand.
Ich hoffe, Du hast da mein Weltbild jetzt so
ungefähr verstanden, ist immer blöd zu erklären,
gerade wenn es nicht im Gespräch ist, sondern schriftlich...

Gast

Beitragvon Gast » 17.11.2006, 14:24

<B>stiuri</B> schrieb
<HR>

<I>
Leider habe ich im Augenblick das Gefühl, dass es Dir schwer fällt, Zugang zu meinem Weltbild zu finden. Dann ist es schwierig darüber zu kommunizieren.
</I>

Da muss ich Dir uneingeschränkt recht geben.
Was aber nicht am Willen liegt, und daher mal
gleich noch ein paar nervige Fragen mehr.

Wenn ich das richtig verstehe, gehst Du also
von der These aus, das sich die Welt an sich
verbessert, und zwar in Deinem gesamten Umfeld,
wenn Du Dich verbesserst? Also so eine Art
"Abfärbung" eines Vorbildes auf alle und alles
in Deiner Umgebung, und alles "schlechte" in der
Welt dient nur dazu, Entwicklungshilfe zu leisten
für die "guten"? Also im ersten Leben gibt es
vier, die umeinander um ein Brot kämpfen, im
zweiten hungert einer freiwillig, drei kämpfen,
im nächsten hungern zwei... Bis dann alle gemeinsam
das Brot teilen? (jetzt in dem vereinfachten Bild
mal die frage aussen vor, ob das Brot nur einen
sättigt oder genug für alle vier wäre)?
So nach dem Motto, ich bringe meinen Nachbar nicht
um, dann macht das auch kein anderer?
Und wenn doch einer mit dem Messer auf ihn losgeht,
dann war die Zeit noch nicht reif, und wir müssen
noch ein paar Generationen warten, damit auch im Umfeld
des Messerträgers nur positive Vorbilder sind, statt ihm mit
Gewalt das Messer zu entreissen, weil das ja
wieder nur die Gewalt an sich verstärken würde,
weil er ja nun auch sauer auf den ist, der ihn
aufgehalten hat, und den auch nicht dafür liebt?
So in etwa ?

@Manawee:
Noch besser war doch "Mein Arbeitsplatz-
Mein Kampfplatz für den Frieden" in den Büros.
Übrigens glaube ich, das Du da einen kleinen
Widerspruch in der These hast. Wenn wir wirklich
nur uns selbst beeinflussen könnten, wie soll da
eine Vorbildfunktion wirksam werden können?
Das funktioniert doch nur, indem wir andere durch
das Vorbild beeinflussen, was ja auch danach steht...
Sonst gebe es ja gar keine soziale Entwicklung,
nur individuelle. Und auch nur lauter Egoisten...
(Wobei ich das hier jetzt nicht unbedingt als
negativ-Schlagwort meine, mir fällt nur kein anderer Ausdruck ein)

Gast

Beitragvon Gast » 17.11.2006, 15:09

Oh je, was ein Thema.

Ich jedenfalls mache nicht mit, bei irgendwelchen solchen Aktionen. Ich für meinen Teil, hab noch genug zu tun, an dem Frieden in meiner Familie und in meinem Herzen zu arbeiten. Ich werde auch keinem Bäckerazubi versuchen zu erklären, wie man eine Torte backt, wenn ich selbst keinen einfachen Rührkuchen hinkriege.

So, das war mal wieder "Cindy-like" vereinfacht.
Liebe Grüße
Cindy

@Meltion: "Kein-oder nicht" kennt unser Unbewußtes nicht. Versuchs mal in einer Hypnose mit"ich will keine Angst mehr haben, wenn ich xy tue" . Geb Dir Brief uns Siegel darauf, dass klappt nicht. Da müssen positive Worte her. Kein und nicht nimmt unser Unbewußtes nicht auf, statt dessen brennt sich das Wort Angst ordentlich tief ein.

Gast

Beitragvon Gast » 17.11.2006, 18:15

Ah, jetzt habe ich Dich (glaube ich) verstanden.
Der Punkt mit der wandernden, lernenden Seele
und dem Zeitlosigkeitskonzept in X-D hatte gefehlt,
jetzt macht das für mich Sinn.

Aber hast schon recht, solche komplexen Themen
via Brief ist immer blöd. Worte sind ja eh nur
ein winziger Bruchteil der Kommunikation...

Gast

Beitragvon Gast » 20.11.2006, 00:58

<B>stiuri</B> schrieb
<HR>

<I>

@Cindy ja am liebsten würde ich auch sagen ich kann das nicht erklären, aber wenn ich das sage, sage ich ja ich kann es <IMG src="img/icon12.gif">

Du hast Recht es ist ein Mega-Thema, aber wenn wir nicht versuchen uns gegenseitig zu erklären, wie unsere Wahrnehmungen sind, dann geht es nicht weiter - oder? und ich weiß, dass Du auch etwas zum Frieden sagen kannst und vielleicht auch ich dadurch neue Perspektiven erfahren darf. Also ich fände es klasse, wenn Du Deine Perspektive uns mitteilst.

Ich ringe ziemlich mit den Worten und treffe manchmal nicht genau das, was ich eigentlich sagen möchte, aber wäre es besser zu schweigen?

</I>

Liebe Stiuri,

ich hab nicht gesagt, dass ich es nicht erklären kann. Ich habe nur im Moment keinen Kopf für dieses Thema, und keine Kraft übrig , eben nach Worten zur suchen und lange Texte zu schreiben.
Das was mir spontan einfiel, habe ich Euch geschrieben.

Auch ich tausche mich sehr gerne aus. Aber ich bevorzuge zumindest bei solchen schwierigen Themen das persönlich Gespräch. Gerade gestern erst haben wir mit 3 Leuten fast 2 Stunden darüber gesprochen, welche Sichtweisen es über die "Probleme der Menschheit im Ganzen und des Einzelnen" gibt.

Ich denke, das was zur Zeit "in der Welt" passiert, ist das, was die Menschheit braucht. Und das, was bei mir passiert, ist das was ich jetzt brauche (auch wenns es mir oft garnicht schmeckt und mich an den Rand meiner Kräfte und meines Glaubens bringt). <IMG src="img/smilies/sad.gif">
Wofür? Vielleicht für Wachstum oder Erwachen? Keine Ahnung, aber es wird wohl richtig so sein.

Und ob es besser ist zu schweigen, nein, wenn es jetzt für Dich gut ist, dann ist es eben gut.

Liebe Grüße
Cinderella

[Dieser Beitrag wurde am 19.11.2006 - 23:02 von Cinderella aktualisiert]

Sue

Beitragvon Sue » 20.11.2006, 11:06

Hallo @ all,
habe hier eine interessante Seite gefunden. Vielleicht habt Ihr auch Interesse Euch das mal durchzulesen. Es wird einiges zum Thema klarer.
<A href="http://www.novalis.ch/zeitschrift/03maijun/wilber.htm" target=_blank><B>Novalis</B></A>
Gruss, Sue

Gast

Beitragvon Gast » 20.11.2006, 22:15

<B>Manawee</B> schrieb
<HR>

<I>
Ich hoffe, dieses etwas banale Beispiel konnte deutlich machen, was ich damit meinte.
</I>

Ja, ist klar geworden. Aber trotzdem fehlt da
IMHO der "Wankende", der eben noch nicht für
sich entschieden hat. Und der lässt sich ja schon
davon beinflussen, ob ich die Wange hinhalte
oder die Winchester... Sonst wäre ja jedes
Beispiel geben wollen und jedes lehren an sich
sinnlos, weil ich ja eh keinen Einfluss darauf
habe, was aus meinem Schüler/meiner Umwelt mal
wird. Die Interpretation finde ich persönlich
etwas zu sehr fatalistisch, ich glaube schon daran,
etwas bewegen zu können...


Zurück zu „Andere Seiten zum Thema“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste