Bleep ?

Wann immer es um Shamanismus oder Artverwandtes geht bei Ard und ZDF (und allen anderen) laßt es uns wissen!
Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 12:18

Hi,
kennt einer von Euch diesen Film ?

Ist er sehenswert ?

Liebe Grüße
Cindy

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 13:21

Nö, bis jetzt nur von gehört,
soll eine ziemliche Bilder- und Thesenflut
sein, in eine Selbstfindungsstory eingebettet.
Aber ob gut oder schlecht, keine Ahnung.
Kommt der irgendwo im TV??
Da soll doch jetzt erst die DVD kommen, oder?
Weil im Kino lief der hier noch nicht, es sei denn,
ich hätte ihn verpasst...
Auf alle Fälle wohl einer von den Filmen, der
die Besucher sehr stark polarisiert in Superfilm und
Blödsinn, zumindest sagen das die paar Kritiken,
die ich mitbekommen habe..

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 13:25

...habe gesehen, dass es davon eine DVD gibt.

[Dieser Beitrag wurde am 05.11.2006 - 22:35 von Cinderella aktualisiert]

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 15:24

Liebe Cindy,

ich habe den Film gesehen,
und ich dand ihn gut.

es waren relativ wenig neue erkenntnisse für mich da drin, aber es wurde für mich nochmal zusammengefasst auf schöne art und weise.

ich habe diesen film meinen kollegen empfohlen,
haupsächlich logisch denkende ingenieure,
und bei denen wurde mit dem film einiges in bewegung gebracht.

ich finde diesen film auf jeden fall sehenswert,
und wenn es nur darum ist, naturwissenschaftlich denkenden menschen mit wissenschaftlichen erkenntnissen ein überdenken ihrer glaubenssätze zu ermöglichen.

Liebe grüsse
Günther

[Dieser Beitrag wurde am 05.11.2006 - 13:24 von Sonnenadler aktualisiert]

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 15:34

Liebe Cindy,

ich hab den Film auch gesehen. Es geht dabei sehr um mein kleines Lieblingsthema Quantenphysik.
Der Film an und für sich war in meinen Augen scheusslich. Es gibt zu diesen Themen bedeutend bessere Dokumentationen, aber wahrscheinlich ist es genau das Holliywood-like Ding, dass es so viele Leute anzieht, sich den Film anzusehen. Ich finde es erstaunlich, dass der Film zu solcher Popularität gekommen ist, und darüber freue ich mich.

Der Film lässt vielleicht beide Seiten offen: die wissenschaftliche, atheistische und die religiöse. Am Ende stand für mich die Aussage: unsere Gedanken zu einer Dualität verhindern unser Vorwärtskommen. Wir grenzen uns ein in unseren Fähigkeiten, indem wir Regeln aufstellen, die wir gleichzeitig mit ethischen Grundbegriffen wie gut und böse vermengen.

Auf jeden Fall lohnt sich das Sehen des Films, auf welche Art und Weise auch immer man ihn betrachtet.

*smile*
Wanderer

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 18:28

...danke Euch. Dann werd ich Ihn mir mal zulegen. Und außerdem weis ich wen, der damit beschenkt werden soll. Und das scheint dann zu passen.

Und Wanderer: Quantenphysik ist das gleiche wie Hexenmagie !!!!

Diese These war Inhalt eines Vortrags , welchen ich am WE auf einem Psychotherapiekongress gehört habe. <IMG src="img/icon12.gif"> War echt klasse.

Liebe Grüße
Cindy

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 19:43

Oh, prima, dann kannst Du ihn mir ja dann
mal ausleihen, wenn du ihn hast.
Und das mit der Quantenphysik und der Hexerei,
nun das sagt eigentlich jeder, der das nicht
gerade als Hauptgang studiert hat<IMG src="img/smilies/happy.gif">.
Bei uns gab es sowas ähnliches, nannte sich
physikalische Chemie. So philosophische
Betrachtungen zur überlebens- und Verhaltensweise
eines einzelnen Teilchen im einem gerade
miteinander reagierendem cocktail kurz vor der
Explosion, als Physik getarnt<IMG src="img/smilies/cool.gif">

Gast

Beitragvon Gast » 05.11.2006, 23:56

*smile* Cindy!

"Quantenphysik ist das gleiche wie Hexenmagie"

Yep, meint ich auch. Vielleicht auch nicht nur der Magie im hexischen Sinne...
Die Befreiung des Geistes von eingebleuten Scheinwahrheiten. Ein langer Weg...

*smile*
Wanderer

Benutzeravatar
Eliphaz
Seelenflieger
Beiträge: 2452
Registriert: 15.06.2005, 02:00
Wohnort: Lübbecke
Kontaktdaten:

Beitragvon Eliphaz » 06.11.2006, 15:46

Manawee,

Buddhismus ist eine der ältesten *Philosophien*...

Und: Durch Meditation und/oder Yoga kannst schon einiges *in Dir* erreichen, welches hilfreich für alle Wesen sein kann...
Durchaus könnte dies eine Art von Magie sein...

Liebe grüße
Eli<IMG src="img/smilies/happy.gif">

Gast

Beitragvon Gast » 12.12.2006, 13:38

Irgendwas hat sich hier verändert! Ich muß erst noch einmal meinen Benutzernamen eingeben, wenn ich eine Antwort schreiben will, und oben steht wieder Member login???
Nundenn,
ich habe den Film, habe ihn 3mal sehen müssen, bis ich ihn richtig zu schätzen wußte (mechanisch!!). Die Handlung ist auf den ersten Blick (beim ersten Ansehen) etwas aufgesetzt, die Bilderflut nervend. Wenn man sich aber darüber hinwegsetzt, ist es eine Zusammenfassung dessen, was F. Capra (1979?) in "Das Tao der Physik" geschrieben hat, untersetzt mit neueren Ergebnissen der Gehirnforschung usw.. Es war auch für mich vom Prinzip kaum Neues, viel Bestätigung und andere Argumentationsrichtungen. Ein wichtiger Fakt: Unser Gehirn verarbeitet 400 Mrd. bits pro Sekunde (!), aber nur 2000 kommen uns ins Bewußtsein. Das sind 0,0000005%! Damit ist unser Gehirn einer der besten Filter überhaupt. Technisch wäre ein solcher Filter eine Meisterleistung! Zum Vergleich: Wasser kann in einer Reinheit von "5 x 9" erzeugt werden, also 99,999% Wasser. Da sind dann immernoch 1000mal mehr Fremdatome drinn, als "Fremdinfo" in unser Bewußtsein kommen - jede Sekunde! Das heißt, wenn wir unser Bewußtsein verschieben, um nur einige %, können wir allein in uns selbst unendliche neue Welten entdecken!... (z.B. Körperbewußtsein, das vielen Leuten völlig verlorengegangen ist) Einige für mich neue Fragen werden aufgeworfen, z.B.: "Wieso haben wir einen anderen Zugang zur Vergangenheit als zur Zukunft? Wieso können wir die Zukunft durch unser jetziges Handeln beeinflussen, die Vergangenheit aber nicht? Mir scheint, wer nicht darüber nachdenkt ist schon 3/4 tot."
Interessant auch die Handelnden: eine Photographin - als Künstlerin ohne Zugang zur Mystik, aber die Malerin, für die deraritge Fragen vollig naiv-normal sind...
Nun, Leute, die keine mystischen Erfahrungen haben, können vielleicht angeregt werden, darüber nachzusinnen... Wenn nicht die Machart so modern wäre - ich habe mich lange vor dieser Flut von Sinneseindrücken in Filmen aus der Medienwelt verabschiedet! Aber wenn es die Medienjunkies erreicht, hat es ja seinen Zweck erfüllt...
Dachsgrüße

Benutzeravatar
Jay
Seelenflieger
Beiträge: 2595
Registriert: 20.11.2006, 02:00
Kontaktdaten:

Beitragvon Jay » 12.12.2006, 22:05

Habe den Film vor einem halben Jahr von einer Freundin auf CD bekommen und ihn mehrmals angeschaut (ja, er passt wirklich auf eine CD). Fand ihn beim ersten Mal super, wirklich mindblowing, vor allem, dass mein Lieblingswort aus der Quantenphysik "Wahrscheinlichkeitswolke" endlich ein Adjektiv bekam, nämlich "flauschige" Wahrscheinlichkeitswolke. Hat eineR von Euch das auch gehört? Ich warte aber immer noch drauf, dass mir jemand erklärt, dass sie rosa ist.

Später bekam ich Hintergrundinfos zu dem Film, die sich auf diese charismatische blonde Dame Knights bezogen, ihres Zeichens Sektengründerin. Es hieß, der Film wäre einzig und allein zu Werbezwecken für diese besagte Sekte hergestellt worden. Ich las einen ziemlich deftigen Kommentar von Ken Wilber dazu.

Grüße von Jay

Gast

Beitragvon Gast » 20.12.2006, 14:37

Liebe Jay,
war dieser deftigre Kommentar zur Behauptung, daß dies ein Werbefilm für die "kühle Blonde" war, vielleicht eine Täuschungs-Reaktion der mechanistischen Reduktionisten (oder Christen), die solcherlei im Film dargestellte Ansichten des ALL-EIN nicht vertragen können?
Und - "wahrscheinlich" ist die flauschige Wahrscheinlichkeitswolke rosa, Du selbst filterst das für Dich notweindige Erlebnis aus den zahhllosen Möglichkeiten der Superposition heraus...
herzliche Dachsgrüße

Benutzeravatar
Jay
Seelenflieger
Beiträge: 2595
Registriert: 20.11.2006, 02:00
Kontaktdaten:

Beitragvon Jay » 20.12.2006, 16:47

Hallo Dachs,

das glaub ich eher nicht, denn Wilber ist Philosoph, Systemtheoretiker und Bewusstseinsforscher und ein ziemlich unkonventioneller und richtungsweisender dazu.

Aber J.Z. Knight hat tatsächlich als Channelmedium einer zigtausendjahrealten Wesenheit namens Ramtha vor ca. 30 Jahren eine heute noch kommerziell sehr erfolgreiche spirituelle Gemeinschaft gegründet.

Dieser Ramtha sondert teilweise ziemliche Plattitüden ab, meiner Meinung nach. Aber darüber kann sich ja jeder selbst seine Meinung bilden. Mittlerweile wird auf der Bleepseite selbst schon dementiert.

Liebe Grüße von Jay


Zurück zu „Interessante TV-Beträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste